mein Motivationsspruch

Erfüllung und Kraft finden wir dort, wo wir uns von der Begeisterung ziehen lassen








Sonntag, 26. Februar 2017

Sonntagsausflug


Hallo ihr Lieben

Heute fuhr ich mit meiner Schwester nach Grächen (Wallis) .
Meine zweite Schwester mit Ehemann fahren schon seit vielen Jahren dorthin in die Ferien, zudem war auch mein "Göttibueb" mit Frau und Baby dort. Ein echtes Familientreffen enstand, wie toll.

Ich liebe das Wallis, ein wunderschönes Tal mit teils noch alten Häusern. Dazu habe ich euch noch ein paar Fotos geknibst, das liebes Handy war ja mit, lach.


  Hier sieht man von der Ferienwohnung aus, auf das Dorf Grächen inkl. Umgebung, ein wunderschönes Dörfchen, obwohl zur Zeit Ferien angesagt sind und es hier viele Touristen aus In-und Ausland hat,muss ich sagen es ist sehr ruhig hier.

 

Mit der Gondelbahn erreichen Skiliebhaber ein Paradies von Pisten. Auch an Restaurants und Hotel mangelt es hier nicht, oder man kocht sich selber in der Ferienwohnung etwas leckeres ;)



Das Wallis ist katolischen Glaubens, im Dorf steht eine grosse mit Steinmauer erbaute Kirche, glaube so wurden früher die Kirchen stabil und sicher, wegen Lawinen gebaut. 
Auch solche Häuschen sieht man im ganzen Dorf verteilt.



Was mir enorm am Wallis gefällt, sind die Speicher und Häuser. Die Speicher wurden früher immer hochgestellt und dabei flache grosse Steinplatten eingebaut, dies schützte ihre Lebensmittel vor Nagertieren. Da muss man auch zuerst draufkommen, aber die kleinen Viecher konnten diese Steine nicht überwinden was heisst keine Mahlzeiten für sie ;)


Das schliessen von Lokalen ist leider auch in Grächen nicht zu vermeiden, aber wo kommt das nicht vor?


So wer nun noch mehr über das schön Dorf Grächen erfahren möchte hier ihre Homepage. 

Ob Sommer oder Winter es ist ein wunderschöner Ferienort.

Wer aus dem Dorf fährt..... wird auch verabscheidet, ist das nicht schön?


Ich bin nun wieder zu Hause angekommen, es war ein wunderschöner Tag mit meiner Familie. Ich bedanke mich bei allen vor allem für die Gastfreundschaft meiner Schwester und Ehemann.

Euch wünsche ich einen schönen Wochenstart und
 grüsse euch lieb aus dem Filzstübli Heidi

Samstag, 25. Februar 2017

Osterfilzen

 Hallo ihr Lieben

Heute in genau drei Wochen... also am 25./26. März 2017 bin ich mit meiner Schwester, (sie filzt auch) am Frühligsmärit in Homberg.

 
Uiuiui... das ist ja schon bald, Grund genug jetzt eine meiner Ideen umzusetzten.
Genau Ostersachen sind ja nebst den vielen anderen gefilzten Unikaten immer ein gern gesehener Artikel, also ran an den Filz.


Zuerst habe ich Schablonen ausgeschnitten, die sind aus meinem Kopf ohne zu messen, denn ich habe im Sinn noch ein paar Osterschalen zu filzen.

mit der kleiner Form habe ich begonnen...


dabei wurden oben Locken eingefilzt und den oberen Rand zum Schluss umgekrempelt.
Weiter gings mit der grösseren Hohlform, mit andere Wollfarbe und Locken.

 Als erstes habe ich die Hohlform beidseitig mit zwei Lagen Wolle belegt, mit Seifenwasser besprüht und angedrückt. Oben bei der Öffnung liess ich offen, so muss man danach nicht aufschneiden.  Nun kam beidseitig bei der Öffnung die "ungewaschenen Locken" drauf und nochmals zwei Lagen Wolle. Beim filzen muss man die Locken gut im Auge behalten, immer wieder lösen sonst sind sie eingefilzt.Wer filzt kennt nun den weiteren Vorgang, anfilzen...walken bis die Schale gut verfilzt ist.

Die dritte Schale habe ich nochmals mit anderer Wollfarbe gefilzt.

 

Hier habe ich noch Locken zusätzlich auf die Wolle gelegt und eingefilzt. Die Glasschale gibt mir hier die Form, nach dem trocknen nehme ich sie wieder raus, befülle sie mit Ostergras und einigen Osterschleckereien. Man muss der lieben Kundschaft die Idee meist auch gleich mitliefern, lach.


Sicher kann man die Schalen auch für anderes gebrauchen, da sind die Ideen grenzenlos.



Zum Schluss kann ich euch auch noch meine Minihäschen zeigen, hier sind nun noch ein paar dazu gekommen. Auch die drei geschmückten Eier habe ich neu im Sortiment.

 

Oh.... wenn ich meinen Gedanken noch weiteren Lauf lassen könnte, dann wären da noch etliche Ideen, aber die Zeit läuft einem dann auch davon. Ich bin zufrieden mit meinen heutigen Osterschalen, vielleicht mache ich noch kleinere für Kinder-Osternestchen, mal schauen was meine freien Tage noch zulassen. 


Morgen ist sicher..... da ist Filzpause, besuche meine Schwester. ;)

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und auf Bald wieder 
Lieber Gruss aus dem Filzstübli Heidi



Sonntag, 19. Februar 2017

Frühlingstemperatur und was man daraus macht


Hallo ihr Lieben 
Ja heute liess es mich nicht in der Wohnung, der stahlblaue Himmel... die Sonne wärmt richtig toll und da ich eh noch ins Geschäft musste, ja sorry......wer den Kopf nicht beisammen hatte war ich am Freitag...und wie kann es anders sein, ich "Trulle" hatte die Papier der Sitzung vom Montag vergessen.
Egal so konnte ich meinen Tag super gut mit verschiedenem geplantem verbinden.
Also ich nehme euch gerne mit auf meine Reise. 
Zuerst muss ich einen kurzer Halt in Aeschi einplanen, eben meine Sachen für die Sitzung holen, da verweile ich aber nicht lange und unsere Reise geht nach Goldswil am Brienzersee

Hier zeige ich euch mal ein super grosses Brockenhaus

In einem früheren Hotel wurde dieses Brockenhaus eingerichtet. Ihr könnt  über mehrere Stockwerke und in X verschiedenen Zimmern, früher eben Hotelzimmer so richtig auf Schnäppchenjagt gehen.
Ist das nicht eine tolle Brocki? Ich gehe ab und zu mal rein und finde eigentlich immer ein Schnäppchen bei ihnen. Was toll ist sie haben auch Sonntags offen ;) 

Habe mich bei der Inhaberin abgesichert, wegen den Fotos, sie ist sogar froh um etwas Werbung also ist das heute legal was ich euch zeige.

meine Schnäppchen von heute....



Die Gläser gefielen mir in Kombination von Filzblumen, welche ich noch gar nicht gefilzt habe... :)
Die Tischset sind für mich persönlich, dann der Vorhang...den schneide ich auseinander und decke meine Filzarbeiten beim anfilzen damit ab. Günstiger bekomme ich das nicht mehr ;)
Rechts das runde Teil, sah ich sofort irgendwo aufgenäht auf einem Filzprojekt, es hat drei Gesichter drauf, speziell finde ich...genau ich bin so..... irgendwann werde ich es einsetzten.
Das mittlere kleine Regal ist echt ein Schnäppchen von heute, es stand ganz unten und hinten versteckt im Regal. Ich beuge mich zum Glück auch ab und zu bei den Regalen, so habe ich es erblickt und natürlich durfte es mit mir mitkommen.
Ok. nach einer Stunde Brockenhaus, geht es weiter....dem linken Brienzersee entlang bis nach Brienz. Am Ufer zuoberst am See, gab es früher immer Schwemmholz. Gab es....ist jetzt wirklich wörtlich aufzufassen. Ok ich gebe es ja zu..... ich war schon eine Zeit nicht mehr dort, aber es hatte kaum etwas Schwemmholz angespült. Ich weiss aber auch und das verstehe ich auch, wegen den Schiffen wird dieses Holz rausgeholt.
Nun vier Stücke habe ich trotzdem gefunden, auch diese durften heute mit mir nach Hause.
Das Herz aus Steinen wurde von einem denke ich verliebten Pärchen gemacht, fand es irgendwie schön, es zeigt auch andere haben Frühlingsgefühle ;) 


Weiter geht unsere Reise der linken Seeseite entlang Richtung Iseltwald, da ich dort vor vielen Jahren gewohnt habe, nahm ich anstelle Autostrasse den Uferweg von Iseltwald nach Bönigen. Oh so schön diese Strecke, hiervon habe ich keine Fotos aber ich kann euch sagen es hat viele Menschen am See und gegrillt wurde auch schon.
Mein Magen knurrt ein wenig....ups nur gefrühstückt habe ich, somit gehe ich mit euch mal in unsere früheres oft besuchte Restaurant "Walida" in Bönigen. Dort gibt es echt grosse Coupe aber auch immer feine Torten. Ich konnte nicht anders, ein Coupe Danemark gönnte ich mir, was nehmt ihr?
Die Frau dort hat die ganze Gaststube, mit alten Gegenständen dekoriert, bin ich evtl. wieder in einem Brockenhaus.... nein, nein es ist ein Restaurant, seht mal wie gross mein Coupe ist.
Mhhhhh lecker. 


Nun fahren wir aber langsam wieder Richtung Heimat, ich nehme euch nun zum Schluss noch mit an die "Kander". (unser Fluss im Kandertal) Hier mache ich mir noch ein paar kleine Kränzchen. Die rötlichen sind von wilden Him- oder Brombeeren glaube ich, und ich kann euch sagen.... Autsch die jungen Ausläufer sind schon recht giftige Stechzwerge. Ich liess erst nach dem Dritten Kränzchen von ihnen ab, dass musste durchgestanden werden. Eines ist noch aus Efeu und das andere kleinere kenne ich die Pflanze leider nicht.



 So nun haben wir doch recht viel erlebt. Ich wünsche euch eine gute Erholung und einen guten Start in die neue Woche. Ich benötige jetzt langsam einen Kaffee ;)

Lieber Grüsse aus dem Filzstübli und danke das ihr "virtuell" mitgekommen seit,
es war ein wunderschöner Tag
eure Heidi


Freitag, 17. Februar 2017

Schneckenpost

 

Hallo ihr Lieben

 
 
Ja ihr lest richtig, es gibt sie schon bald wieder. "DIE SCHNECKEN"...  egal ob kleine, grosse,  dünne oder dicke .... sind sie nicht niedliche und liebliche Tierchen, sie können doch niemanden etwas zu Leide tun...oder doch?
 
Ok. ok..... sie sind zwar etwas schleimige Gesellen und oft auch ungebetene Gäste im Garten.
 
 
 
Aber meine Sorte Schnecken werdet ihr lieben, sie fressen nichts weg, sondern geben ein beruhigendes Licht ab.
 
Daher sind sie auch begehrt in den Kinderzimmern.
 
 
 
Was Schnecken in Kinderzimmer, ihr denkt euch wohl jetzt hat die Heidi zu viel Filz gesehen.
 
Nein, nein  schaut euch diese lieblichen Tiere doch selber mal an....
 
 

 
mit vielen kleinen Details bestückt....


 
...ergibt sich ein beeindruckendes Gesamtbild...

 
...und beliebt bei ängstliche Kinder
Im Innern liegt ein Led und beleuchtet fein die dunklen Nächte durch die ausgeschnittenen Fensterchen

 
natürlich dürfen bei mir als Schneckenliebhaberin auch Schneckenhäuschen nicht fehlen.
 
Eines kann ich euch sagen, die hinterlassen keine Schleimspuren, auch Pflanzen knabbern sie keine  an.
 
hier auch eines meiner "Minischneckchen" für euch.
 
 
 
Hiermit wünsche ich euch allen, ein wunderschönes Wochenende, ohne Schmierspuren,
dafür  mit viel Ruhe und Gemütlichkeit
 
 
Lieber Gruss aus dem Filzstübli Heidi
 
 
 
 
 
 

 


Freitag, 10. Februar 2017

Frühligsgefühle


 

Hallo ihr Lieben

 

"FRÜHLINGSGEFÜHLE".....

 
...hat bei mir gestern die liebe Esther mit ihrem DIY Frühlings-Blumendeko  ausgelöst.
 
Da ich heute eh noch zur Landi musste habe ich mir gleich die Blumenzwiebeln gekauft und sogar noch zum Aktionspreis ;)
 
Glasschalen, besorge ich mir meist unter dem Jahr in der Brockenstube,  wie sagt ihr dem evtl. Brockenhaus?? ihr wisst sicher was ich meine ;)  da bekommt man die auch zu Schnäppchenpreisen.
 
Alles beisammen....
 
 
...somit kann ich losgehen.....

 
...eins nach dem andern wird eingefüllt...

 
....und fertig ist meine Frühlings-Blumendeko
so schön und erst noch mit einer Kerze, das gehört einfach zu mir.
 
Hinter den Blumenzwiebeln auf dem ersten Bild versteckt sich noch was.
 

Genau.... wirklich armselig zu Seite geneigt stand diese Hyazinthe im Laden...aber mir gefiel ja auch das Gefäss aus Blech und daher durfte sie auch mit nach Hause kommen.
 
Schnell umgepflanzt und in neuer Frische...
 

 
eine neue Deko für mein Bad :)
 
Die Hyazinthe durfte dafür das Amaryllis- Glas besetzten diese ist nun mittlerweile verblüht. 
 

 
 
Ihr seht so schnell hat man eine günstige Frühlingdekoration, welche sicher noch eine Weile hält.
 
 

zum Schluss.......aber noch ein Herzenshüpfer......

 
Ich bekam heute Post  von  Christine welch Freundentanz ich beim Briefkasten machte, die Leute schauten gleich um was wohl mit mir los ist. :)
 
 
Ach liebe Christine du hast mir heute echt eine riesige Freude ins Haus gesendet, dein lieben Worte auf der Karte haben mich berührt. Es ist einfach so ein schönes Gefühl eine persönliche Karte zu bekommen, von einem lieben Menschen den man doch gar nicht kennt.
Wunderbar.... so eine schöne Aktion kann von  Niwibo sofort wieder gestartet werden, dann bin ich jedenfalls auch dabei.
Wie Christine schreibt "reale Post in der heutigen so oft stressigen und schnelllebigen Zeit ist doch einfach etwas Schönes", dem kann ich wirklich zustimmen. Daher nochmals ein riesengrosses Merci aus der Schweiz an dich. 
Ich werde mir noch etwas ausdenken liebe Chrisitine, aber zum mitmachen in dieser Aktion reicht es leider nicht mehr.
 
Ich  danke hiermit dir liebe Christine wie auch allen anderen Bloggerinen für die vielen lieben Kommentare und freue mich euch durch eure Blogs gefunden zu haben. Es ist schön bei euch mitzulesen und lasse mich auch gerne inspirieren durch eure tollen Arbeiten.
 
Machts gut, wünsche euch allen ein schönes Wochenende
Liebe Grüsse aus dem Filzstübli
Heidi
 
 glaube auch die zwei freuen sich auf den Frühling ;)
 



 
 
 
 

 
 
 
 
 


Donnerstag, 9. Februar 2017

"Veggiefell" zum zweiten......

 

Hallo ihr Lieben

 

"Veggiefell" zum zweiten

 

oh nein es ist ja sogar schon das Drittes.... ;)

 

Heute möchte ich euch doch noch meine weiteren  "Veggiefell" zeigen.
Das Erste habe ich ja im Januar gefilzt und da habe ich euch schon einiges darüber erzählt.
 
 
Heute Morgen.... mein freier Tag habe ich mal schön ausgeschlafen und begab mich wie jeden Morgen in die Küche.
Kaffeemaschine starten, das darf gar nicht fehlen bei mir, ein Kaffee weckt meine Sinne ;)
Ok. dann weiter zm Wochenkalender, hier durfte ich ein Tag wegreissen und was kam heute hervor?
 
 

 
das soll doch mal was heissen :)
 
Ich wusste hier natürlich auch was ich heute angehen werde, genau mein "Veggiefel" Nummer DREI wird heute endlich gefilzt.
 
 
Ausgelegt hätte ich es schon seit längerer Zeit.....
 
 
 
.....nur am filzen haperte es noch, aber nun ist der Tag X gekommen.
 
Voller Datendrang begann es.....
 

Ist die Farbe nicht wunderschön?
Ich liebe das Material der Schafwolle einfach. Diese Strukturen im Fell und die Farben, es ist eine Wohltat sowas auslegen zu können/dürfen.
 
Nun aber Vorwärts Heidi, filzen ist angesagt sonst wirst du heute wieder nicht fertig, sagt mein Inneres Drangvehikel und ich gehorche natürlich ganz brav.
 

Hier darf man einfach nicht zimperlig sein, der Dreck im Schaffell zeichnet sich super auf dem Frottiertuch ab.

Egal das Resultat ist mir mehr Wert und somit wird weiter gewalkt...geworfen und gerollt.
 


das Endresultat nach 2 Stunden Arbeit hat sich gelohnt, mir gefällt mein neues Veggiefell in Braunton
 
 
Nach einem zusätzlichen Handwaschgang mit Feinwaschmittel, riecht es sowas von fein und darf jetzt schön trocknen.
 
meine Drei "Veggiefelle auf einen Blick
 


 
So ihr Lieben, ich gehe jetzt wieder in mein Filzstübli und lege mein

"Veggiefell" Nr. 4  aus ;)

habe ja noch Schafwolle in braun und schwarz bekommen, bin gespannt wie diese rauskommen ;)
 
Euch wünsche ich einen wunderschönen Tag, und verabschiede mich von euch, mit einem meiner Lieblingsbilder.
 
 Herzallerliebst nicht?
 
 
 
Lieber Gruss an euch alle, eure Heidi aus dem Filzstübli
 
 


 

Montag, 6. Februar 2017

2 in 1 Fotoday Februar


Hallo ihr Lieben 

 
Habt ihr auch wieder Lust auf 2in1 Fotoday? Naddel  hat die zweite Runde eingeläutet.
 
Bei mir habe ich noch ein wenig den Winter eingefangen. Klar das Foto stammt vom Januar 2017, da hatten wir ja jede Menge Schnee wie ihr hier seht.
 
 
 
so schön sah es aus dieses Schaukelpferd, irgendwie Märchenhaft, heute ist da nicht mehr zu sehen nur gut hat man ein Handy und schiesst mal kurz ein paar Fotos.
 
Das zweite Foto die gewachste blühende  Amaryllis passte einfach nur zu gut ;)
 
 
So habe ich hier den Januar 2017 einfach nochmals eingefangen und seht so sieht dann ein 2in1 Foto aus. 
 
 
so cool nicht, mir gefällt diese Doppelfotos einfach.
 
Verlinke diese Post natürlich gerne wieder mit Naddel 
 
Nun kann ich euch nur noch eine gute Woche wünschen, meine Hausaufgabe habe ich erledigt :)
.
Lieber Gruss aus den Filzstübli Heidi
 


5 Minuten Collage im Februar


Hallo ihr Lieben

 
 Ist nun wirklich schon ein Monat vorbei?
Der Januar wo ist er geblieben, wie schnell doch  die Zeit vergeht und erst davon noch zwei Wochen im Bett ;)
 
Nun das vergessen wir doch schnell wieder und schauen in den Folgemonat.
 
In den Übergängen von weiss nach gelb geht es bei Rösi in  die zweite Runde.

 
die Idee bei Rösi mit der Schnecke gefiel mir so gut, deshalb habe ich es hier auf einen Kuchen arrangiert. Ach Quatsch kein Kuchen, es ist ein gelegtes Sitzfell. Ja dieses muss ich bei Gelegenheit noch filzen ;)
 
Nun gut bleiben wir beim eigentlichen Thema Übergänge weiss -gelb sind hier gefragt.
 
Es war gar nicht einfach die runde Form zu fotografieren aber ich glaube man sieht die Übergänge schon etwas.
 
Starten durfte natürlich meine grosse weisse Schnecke. Ihr wisst ja ich habe Schnecken sehr gerne, nein nein nicht zum essen nur so als Dekoration.
 
 
 
 
das Innenteil verlief dann ins gelb, hier ein paar Nahaufnahmen.
 

nebst Schnecke durfte auch Knöpfe, Plastikhandschuhe, Holzspindel, Filzkugel. Kerze, Garn, Notizpapier, Herzen, Schaflocken und Glasperlen aufs Bild.
 
Eigentlich findet man viel in diesen Farben, nur wird der Fotoapparat vor Menge platzen :) und es gilt ja auch die 5 Minuten einzuhalten.
 
So freue mich auf den März mit den Farbübergängen gelb-orange.
 
meine Seite verlinke ich mit Rösi
 
wünsche euch einen schönen Abend und schicke einen lieben Gruss aus dem Filzstübli Heidi