mein Motivationsspruch

Erfüllung und Kraft finden wir dort, wo wir uns von der Begeisterung ziehen lassen








Sonntag, 8. Januar 2017

Tee- oder Kaffeeglas mit Filzmantel

Hallo Zusammen

 

Heute habe ich mir für zwei Gläser  einen kleinen Mantel gefilzt. Eigentlich wollte ich ja nur mal eine Schablonenform auf fast fertigen Filz (nach)nadeln und schauen wie es sich verhält.
Uiuiui das hört sich aber wieder kompliziert an, ok ich zeige euch was ich genau damit meine.

Als Erstes habe ich mir die Grösse (Höhe und Durchmesser) der Hohlform berechnet, natürlich nach dem entsprechenden Glas mit 30% Schrumpfung einberechnet.

Mit der Holform ergab es dann gleich zwei Glasmäntel, wenn man es nach dem Anfilzen aufschneidet.




Nun muss man solange rollend filzen bis man keine Fasern mehr rausziehen kann.

Ist dies der Fall, kommt die Schablone aus Moosgummi ins Spiel ;)




unter den Filz legt man eine Styroporplatte zum Schutz der Nadel und dem Tisch, und auf den Filz die Schablone. ich befestige diese mit Stecknadeln, so hält sie sich super still.

Filze nun alle freien Bereiche mit der Nadel nach, mein Schaf wird weiss.


Wieviel man rauffilzt ist einem selber überlassen, mein Schaf sieht nach dem entfernen der Schablone so aus.


 

Ok, nun wird alles wieder gut mit Seifenlauge benetzt und gerollt, geknuddelt und geworfen, bis der Mantel der Grösse des Glases entspricht. Passt die Form dann auswaschen und kurz in Essigwasser spülen und fertig ist der Glasmantel aus Filz.

Mein Endprojekt 



passt gut zu Kaffe oder Tee;)

Die Lasche kann ich nun beim Henkel durchziehen und mit einem Druckknopf befestigen.

So ich hoffe ihr kommt bei meiner kruzen Anleitung nach, sonst fragt ruhig nach, helfe euch gerne weiter. 

Mit Schablone zu filzen macht auch Spass, habe bereits eine Tänzerin und ein Seepferdchen ausgeschnitten, mal schauen auf was ich die dann filze. 

Ich wünsche euch eine gute Woche und auf ein andermal. 
Lieber Gruss aus dem Filzstübli eure Heidi

Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    die Filzmäntel für die Teegläser sind dir super gelungen. Die Schäfchen sind ja niedlich ♥
    Super dass man sich damit sicherlich die Finger nicht mehr verbrennt.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Idee, das Schäfchen allerliebst, Dankeschön fürs teilen.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Deine Filzmäntelchen sind sooo niedlich mit den kleinen Schäfchen.
    So verbrennt man sich am heißen Tee bestimmt nicht mehr die Finger.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee, wie gemütlich, danke fürs Zeigen. LG Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    das ganze hört sich für mich nach Zauberei an, aus Grau wird ein weißes Schaf. Sieht wunderschön aus und hält bestimmt auch die Finger schön von der Hitze weg. Einfach klasse.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Heidi,
    einfach allerliebst deine Glaswärmer! Das mit der Schablone muss ich mir merken! Da hab ich wieder was dazu gelernt! Danke, liebes Heidi, für`s Teilen!
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen