mein Motivationsspruch

Erfüllung und Kraft finden wir dort, wo wir uns von der Begeisterung ziehen lassen








Sonntag, 29. Januar 2017

es begann.....


Hallo zusammen,


....eigentlich  noch in der Weihnachtszeit. Das Ergebnis möchte ich euch doch auch noch zeigen.

Bei Ute habe ich dieses DIY einer gewachsten Amaryllis gesehen und wie ich bin musste ich es natürlich ausprobieren.

OK als ich den Knollen in den heissen Wachs tauchte tat sie mir schon etwas leid. Autsch so heiss wie der Wachs ist, laut Wikipedia so um die 60° Grad ist der Schmelzpunkt.

Es benötigte doch schon etliche Tauchvorgänge bis ich sie mit genügend Wachs ummantelt hatte. Nun durfte sie in das mit feinem Sand und weniger Deko hergerichtetes Glas. 


22.12.2016 Start der Beobachtung


  
28.12.2016 links wächst ein weiteres Blatt....
 

07.01.2017 die Knospe ist sichtbar, toll es geht wirklich...mal weiter schauen
 

09.01.2017 man kann der Knospe richtig zuschauen wie sie aus dem Glas wächst ;)



24.01.2017 die Knospe öffnet sich  immer mehr, schon Wahnsinnig den seit einem Monat ist sie nun im Glas  ohne Wasser, cool so lange hatte ich noch nie eine Amaryllis.
 

und heute am 29.01.2017 hat sie es geschafft,

Freude herrscht im Filzstübli

 
 
ist es nicht eine wunderschöne Blume und was sie für einen Werdegang hatte. Genau es hat sich gelohnt wie es im Spruch von Hannelore Blank Kirschstein heisst
 

" hoffen dass Frucht den Mut belohnt."

 

Was ich inzwischen noch gelesen habe, wird die Knollen über Nacht ins Wasser eingelegt, um den Wasserspeicher in der Knolle zu erhöhen.
Dies war bei meiner nicht geschehen, Hut ab das sie trotzdem noch die Kraft hatte um zu wachsen.
Nun sieht man ja auch Hyazinthen etc. welche gewachst werden, somit kann man das wahrscheinlich mit allen Knollen machen.

Für mich reicht diese Erfahrung und lasse die weiteren Knollen in der Erde entfalten ;)
 
gerne verlinke ich diese Post mit Bettina  (Blog Katzenfarm)

Liebe Grüsse aus dem Filzstübli Heidi.






Kommentare:

  1. Hallo Heidi,
    Wow, wie schön! Es ist jedesmal aufs Neue total faszinierend zu sehen, wie lange es bis zur Blüte braucht.
    LG und einen schönen Reststonntag
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    super deine kleine Dokumentation.
    Ich bin echt begeistert und fasziniert. In Wachs getauchte Hyatinthen kannte ich schon, dass das aber mit einer Amaryllis klappt war mir völlig neu.
    Allerliebste Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heidi. Toll gemacht, und schön anzusehen wie sie wächst.Es gibt doch immer wieder Wunder mit Blumen.
    Schöne angenehme Woche und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidi,
    ich habe auch am Wochenende Blumenzwiebeln gewachst, grins und finde irre, das es wirklich klappt. Ob ich mich allerdings bei der Amaryllis getraut hätte????
    Vielleicht hast Du ja Lust Deinen Post bei mir zu verlinken, ich sammel gerade allerlei nachgemachtes.
    Jetzt drehe ich bei Dir noch eine kleine Runde, habe ich ja gerade erst gefunden
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Da kann man mal sehen, wie viel Ktraft in solch einer Knolle steckt, das Ergebnis einfach bezaubernd.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Immer wieder faszinierend, meine Amaryllis hatte diese Jahr 4 Blüten, erst 2 und dann nochmal 2! Tolle Bilder bei dir! Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi
    Wunderschön! Ja, ich staune auch immer, welches Wunder in einer solchen Knolle steckt. Alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heide,
    super, dass die Knolle genug Wasservorrat hat. Denn sie blüht ja wirklich wunderschön.
    Allerdings tun mir diese Knollen auch immer etwas leid, ist schon arg heiß in solch dickem Wachs....
    Dir weiterhin gute Besserung, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    also das muss ich nächsten Winter unbedingt auch ausprobieren. Die Zwiebel mit dem roten Wachs schaut ja schon sehr dekorativ aus, aber wenn die Amaryllis dann noch ihre Blüten öffnet - einfach wunderschön!
    Ich wünsche dir ein schönes Februarwochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Liebes Heidi,
    die Amaryllis ist wirklich ein Wunder der Natur! Ich habe die gewachsten Knollen nun schon auf mehreren Blogs bewundert und gestaunt, das sich die Blüte auch ohne Erde und Wasser so zauberhaft entwickelt :-)
    Ich wünsche dir von Herzen ganz gute Besserung und drück dir die Daumen, das sich die doofe Grippe endlich verzieht und du wieder fit bist.
    Ich berühre mal schnell Holz, denn bis jetzt wurden wir verschont!!!!
    Also, meine Liebe, Kopf hoch und immer schön Tee trinken und in der warmen Stube bleiben! Denk an dich!
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi
    Ich hab solche in Wachs getauchten Amarilis an der Blumenbörse gesehen und mich gefragt, für was der Wachs ist. Jetzt ist alles klar. :-) Erstaunlich, dass sich die Blume durch den Wachs die Feuchtigkeit speichert. Und auch wirklich praktisch, dass man sie nicht giessen muss. Danke für die Doku. Deine war ganz wunderschön.
    Ich wünsche dir ein gutes Wochenenede.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen