mein Motivationsspruch

Erfüllung und Kraft finden wir dort, wo wir uns von der Begeisterung ziehen lassen








Samstag, 15. Juli 2017

Reise in die Juli Collage


Hallo ihr Lieben

 

Ich hinke mit meiner Collage echt etwas hinten drein,
im Juli geht es bei Rösi weiter von violette ins blau.

Ich habe noch die letzten Tage Ferien und daher will ich nun doch auch noch meine Sachen zeigen.


 Könnt ihr da was erkennen, lach..... habe hier gleich vier Fotos übereinander gelegt.
 

Hier mit nur zwei Fotos erkennt man die verschiedenen Sachen schon besser. Ist echt eine Spielerei, dieses Fotoprogramm.

 
Als letztes noch als Collage zusammengesetzt und nun aber genug.
 

Wie ihr mich ja schon kennt kommen bei den Collagen immer Filzsachen dazu, hier waren es
Filzwolle-Bälle-Seife-Portmonaie- Herz. Weiter fand ich noch,
Faden-Perlen-Kugelschreiber-mein Notizbuch und mein Anti-Stressball.

Es ergab wieder einiges und ich hätte auch weitere Sachen gefunden, doch für Foto wäre es zu überladen gewesen.;)

Ich wünsche euch allen ein
 wunderschönes,
Stressfreies,
gemütliches,
kreatives,
erholsames.
uvm.

Wochenende.

 
Leider bin ich zu spät zum verlinken, aber trotzdem noch der
 Link  zu Rösi
wo ihr die andere Collagen sehen könnt.
 
Liebe Grüsse aus dem Filzstübli
Heidi




 

Donnerstag, 13. Juli 2017

Freilichtmuseum Ballenberg / Schweiz


Hallo ihr Lieben


Habt ihr Lust auf eine Fotowanderung durch den Ballenberg, 
ich zeige euch gerne unsere gestrigen Ausflug.

Wikpedia umschreibt das Ganze sehr schön (Stand 2011):

Im 1978 eröffneten Ausstellungsgelände des Freilichtmuseums kann man über 100 originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz, 250 Bauernhoftiere, und damit alle einheimischen Arten (vor allem vom Aussterben bedrohte Rassen), sowie historische Nutzpflanzen (Gemüse, Kräuter, Getreidearten) finden.

Denke heute 2017 wurden schon wieder mehr Häuser  im Ballenberg aufgestellt.

Nun aber ab den es wird ein langer Tag, es ist bereits 10.00Uhr
 
Getränke nicht vergessen es ist heiss, für Essen ist gesorgt, man hat aber auch die Möglichkeit zu grillieren.

Ich wünsche euch viel Vergnügen


Walliser Kapelle, 18Jh


schöne erhaltene Häuser


 Aussen ALT (oben) 
und
 Innen NEU (unten), das gibt man diesem Haus von Aussen gar nicht ;)


Dauewelle erwünscht oder rasieren....
 

 Drogerie...


Einsicht in ein frühere Geburtenzimmer.... 
und  nochmals zur Schule gehen...



Handwerke in den Häusern


 Käse auf der Alp ....


das untere Bild rechts erinnerte mich an meine Grossmutter, auch sie hatte noch Eingemachtes im Notvorrat... 



 Auch beim einigen Handwerken durfte man zuschauen



Wäscherei....
 

Das Tessin, einfach ein schöner Fleck, 
erster Ort der Seidenproduktion inkl. der Aufzucht
 
 

Hanf (rechts) wurde scheinbar auch früher schon als Heilmittel angepflanzt.
 

und bevor wir zurückgehen (16.00Uhr, noch ein paar wenige einheimischen Tieren
 

Ehrlich gesagt wir haben noch lange nicht in alle Häusern reingeschaut,schaut selber wie gross das Gebiet Ballenberg ist.

(Karte Wikipedia 2011)


Nun ein paar Eindrücke konnte ich euch sicherlich weitergeben, falls ihr gerne Altes Brauchtum oder Häuser anschaut.....euch gerne etwas bewegt ;) und mal Ferien in der Schweiz plant, dann plant euch diesen Ausflug einfach, es ist einfach sowas von schön.

Ich wünsche euch allen eine schönen Tag und grüsse euch lieb aus dem Filzstübli
Heidi

Sonntag, 9. Juli 2017

Sommerkurs die letzte....

Hallo ihr Lieben

 

Nun ist der Sommerkurs auch schon wieder vorbei, vier Anleitung mit etlichen Videos welche die jeweilige Pdf Anleitung noch ergänzte.

 Corinna Nitschmann gab uns wieder zahlreiche Tips und Ideen zum filzen mit.

Gerne zeige ich euch nun auch noch meine Ergebnisse zu der letzten Anleitung.

" Wendeweste "


sollte es werden, ja sollte......wurde es aber nicht bei mir.....schmunzel.

Ich bin nicht die geborene Kleidermacherin aus Filz, ok vielleicht kommt es ja noch mal. Was ich sehr gerne filze sind LOOPS, die trage ich auch.

Diese Anleitung gab mir wieder gute Anteile weiter zur deren Umsetzung.


Zwei feine Lagen Meronowolle mit Seide, ergaben diesen kuscheligen weichen Loop in der Spinnnetztechnik. 


Zudem wiegt es bloss 38gr. Man glaubt es kaum obwohl es doppelt um den Hals getragen werden kann.


Sowas hat sicher Nachholbedarf, bin ganz begeistert und habe auch weiter Ideen im Kopf ;)

Ok, dies hat nun noch gar nichts mit Wendeweste zu tun! Auch mein zweites Teil nicht. Bekam von Corinna den Tip eine kleine Decke zu filzen.
Davon war ich schon eher begeistert und daher ab in unser Brocki, dort bekomme ich günstige feine Tücher.

Die Grösse war enorm, mein ganzer Filztisch (1.80 auf 1 Meter) wurde dabei in Anspruch genommen.


belege hier nur die Vorderseite mit feiner Merinowolle, Locken und Seidenfäden.
Beim filzen musste ich dafür den Fussboden ewigs auftrocknen, lach wie sauber war er doch nach dem Filzvorgang.


 In der Badewanne habe ich solange geworfen, bis er sich zusammen gekrauselt hatte. Das war nun doch Muskelarbeit ;) und erst die Hitze, echt gratis Sauna.


hier seht ihr die Schrumpfung, enorm nicht.


Aber vom Endresultat und der neuen Erfahrung Nunofilz war ich ernorm begeistert.

Fazit des Sommerkurses: 

Man kann immer wieder Neues dazulernen auch wenn man schon Jahre mit Schafwolle arbeitet ;)

Es war wieder ein super online  Sommerkurs bei Corinna, der Austausch im Blog fantastisch, alle zeigen ihre Projekte und helfen nebst Corinna, wenn Fragen aufkommen.

Freue mich schon auf den nächsten Kurs, denke der wird im Winter aufgeschaltet. Somit kann ich meine geplante Ferienwoche mit Anyuli nun ohne viel filzen ganz toll geniessen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, wer auch noch Ferien geniessen kann, erholt euch gut und geniesst das tolle Sommerwetter.

Liebe Grüsse schicke ich aus dem Filzstübli
Heidi 


Rückblick der vier Anleitungen ;) 

 Muscheln und Wolle färben oder Schablonendruck
 Rohwollherz und Wendeweste ....aber nicht bei mir ;)





 




Freitag, 7. Juli 2017

eine spezielle Fahrt.....

Hallo ihr Lieben

 

Eine etwas spezielle aber schöne Fahrt durfte ich diese Woche mit meiner Arbeitskollegin Sonja und ihrem Ehemann Thomas erleben.

Wir wollen dieses Jahr unser Personalhöck im Restaurand Pochtenfall / Suld planen und mussten nun doch noch die Anmeldung abgeben.

Klar könnte man dies einfach per Telefon machen. Sonja lud mich aber zu einer offenen Jeepfahrt ein und wer den Suld kennt, weiss wie schön es ist, durch das Tal zu fahren.

 

Sowas Schönes.....ich freu mich richtig auf diese Fahrt :)

Aber zuerst noch ein paar Fotos zum Wanderweg, wenn ihr da mal hinfährt müsst ihr diesen einfach mit einplanen.


Ist das nicht noch "Natur pur"? Am Bach entlang zu wandern und auf der Strecke sind auch  Grillstellen für die Wanderer erbaut worden. Eine Vergnügen auch für die Kinder, denn der Bach lädt zum spielen ein ;)

Nun gut wir sind ja nicht gewandert sondern gefahren bis zum Restaurant Pochtenfall



Das Restaurant hat eine grosse Gartenwirtschaft, aber auch im Haus findet der Gast eine Willkommene Atmosphäre, für Leib und Seele ist alles vorhanden ;) 

Kaum angekommen und bestellt empfing uns ein kurzes aber heftiges Gewitter. Jetz war Teamwork angesagt, ich rettetes die Getränke und Sonja und Thomas deckten schnell den Jeep ab. So war ein trockenes Gefährt sicher und die Getränke waren nicht "gepantscht" durch den Regen.
 


Hier seht ihr das Wasserrad, welches noch heute im Betrieb ist und dem Restaurant einen Teil Strom abliefert.


Seht ihr den kleinen Hebel im unterer Teil des Fotos, das ist ein manueller Scheibenwischer für den Beifahrer. So köstlich...zum Glück muss man beim Fahrer nicht auch noch mithelfen, dieser funktioniert selber.


Auf halber Strecke, besser gesagt als wir aus dem Waldstück raus fuhrern konnte das Verdeck wieder abgenommen werden und die freie Sicht im Jeep war wieder da. Herrlich...


Ach es war einfach wunderschön so eine Fahrt durchs Grüne und erst noch mit einem alten Militärjeep.

Ich danke den beiden von Herzen, dass sie mir dies ermöglicht haben.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende 
und grüsse euch lieb aus dem Filzstübli
Heidi


Mittwoch, 5. Juli 2017

noch eine Runde


Hallo ihr Lieben


Ich musste nochmals färben und schablonieren.....

Rohwolle filzen, war die dritte Anleitung von Corinna, da musste ich nun zuerst meine bereits gefilzten Täschchen noch ausarbeiten. Lach wenn ich dies nicht erledige so darf ich auch nichts anderes anfangen, habe ich mir gesagt.

Ok... so wurden sie heute mit Perlen ausgeschmückt und mit Reis gefüllt, Somit hatte ich meine Fenster - oder Türenstopper fertig. 


Das vierte davon hat das Ende nicht überstanden, nee ehrlich gefiel mir gar nicht, das rot mit grauen Flocken, was habe ich mir da auch nur gedacht, egal es liegt nun bei Seite und bleibt auch schön dort.

Nun konnte ich aber wieder loslegen. Ich habe mit weisser Schafwolle gearbeiten und danach eingefärbt, so cool, wie sich die Farbe vermischt und wenn es mir nicht gefällt kann ich es retten, ja ehrlich sofort auswaschen und neu einfärben. ;)

Zum Glück musste ich das aber nicht zu oft. Nur beim alten Handytäschen kam eine zweite Farbe rauf, aber auch die zeichnet das Zebra nicht so toll ab. Nun Frau kann ja auch sticken und damit bin ich zufrieden.


 
Weiter gehts an zwei Buchhüllen, oder sagt ihr dem Einbände.

Auch hier Grundfilz weiss und eingefärbt und bedruckt.


Hier war auch noch etwas sticken und verzieren angesagt. Ich bin immer überwältigt, was etwas kleines feines noch ausmacht.

Die letzte Arbeit ist auch ein Einband, dieser wollte ich zuerst weiss belassen. Die Mohairlocken haben sie schön eingefilzt. Ich und belassen, im Moment geht dies gerade nicht bei mir ;)
 Hier habe ich braun genommen, wollte es aber nicht zu dunkcl und sieh da es ging die Farbe zieht sich teils bis in die Locken raus. 
Nun ist es am trocknen, danach muss ich noch fixieren und ausarbeiten.



Bis Morgen erhalten wir die letzte Anleitung von Corinna, So schnell ist der Monat schon um. Ich bin sehr gespannt, denn es wird etwas Kleidsames werden.
Ich berichte wieder, wenn ich es fertig habe, oder wie ich mich kenne ändere ich manchmal auch was ab. Spannend wirds auf jeden Fall.

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Restwoche und verabschiede mich mit lieben Grüssen
Heidi aus dem Filzstübli







Freitag, 30. Juni 2017

Filz einfärben


Hallo ihr Lieben

 

Filz einfärben oder Schablonendruck war unsere zweite Anleitung
bei Corinnas Sommerkurs
Ich zeige euch gerne meine Drei Projekte davon.
1. Handytäschchen

Schablone zu kaufen ist teuer und meist hat es sowieso nicht die wo ich gerade möchte, daher habe ich mir meine Schablonen selber ausgeschnitten und das ist eigentlich ganz einfach.
Gewünschtes Motiv wählen, Google hilft da gerne mit, ausdrucken und unter eine Laminierfolie kleben und mit einem Cutter ausschneiden.

Das Handytäschchen ist auch schon gefilzt also kann ich loslegen.


Der Druck kam super schön auf dem Filz, ich war zuerst etwas skeptisch...wie immer bei Neuem ;)


Noch etwas mit Perlen verziert und fertig ist mein erstes Werk.

Das zweite Projekt war etwas aufwendiger, ich konnte nicht anders, lach....hat sich so ergeben.


Auch eine selber ausgeschnittene Schablone, schon da fing es an, bis all die kleinen Teilchen ausgeschnitten waren, aber ich gebe nicht so schnell auf ich wünschte mir eine

"Lebensblume"



Auch hier kam der Druck super, nun habe ich mir anstelle Nähmaschine, das ganze von Hand abgenäht jedes Blumenblättchen einzeln und mittig eine kleine Perle. Ach Mensch was mach ich mir da für Mühe. Den ganzen Nachmittag habe ich dafür gebraucht, aber das Resultat hat sich auch hier gelohnt.


In gleicher Farbe wie der Druck, wurde nun noch ein Unterteil gefilzt und zusammengenäht, diesmal dann schon mit Nähmaschine. Gefüllt habe ich es mit Gerste und auch dieses Projekt gefällt mir.


als Drittes und letztes Projekt habe ich mir ein Herz mit Schablone gedruckt, hier habe ich nachträglich noch den Filz eingefärbt, dieses werde ich irgendwann mal in ein Projekt einsetzten.


Es sieht auch mit der Einfärbung wieder anders aus, hier habe ich auch noch nicht gestickt, das würde das Ganze auch nochmals verändern.

So meine Projekte der 2. Anleitung habe ich zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt und somit kann ich Rohwolle filzen, mehr sobald ich die 3. Anleitung erledigt habe.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und grüsse euch alle lieb aus dem Filzstübli
Heidi