mein Motivationsspruch

Erfüllung und Kraft finden wir dort, wo wir uns von der Begeisterung ziehen lassen








Donnerstag, 18. Mai 2017

heute war ein produktiver Filznachmittag


Hallo ihr Lieben

Heute kam meine Schwester zum filzen. Wir zwei planen dies ja meist einmal die Woche und haben immer einen Heidenspass zusammen.
Nebst gemeinsamen Austausch wo auch viel gelacht wird, sind wir aber auch kreativ an der Arbeit.
Somit kann ich euch heute nicht tau- sondern filzfrisch meine zwei Projekte zeigen.
In dieser Post habe ich euch ja schon die wunderbaren Locken vom

Scottish Blackface Schafe vorgestellt

damit habe ich heute gefilzt.


Ich liebe diese langen Locken und habe mir gestern zwei Gläser gekauft, eigentlich sind es Vasen, doch Heidi hat damit natürlich etwas anderes vor.



Zuerst mal ausmessen und eine Schablone zuschneiden und dann kann es losgehen.
Ob das wohl klappen wird?


Kar doch alles hat wunderbar geklappt.
Als Innenlicht habe ich eine Lichterkette eingesetzt, welche an einen Drahtgestell hängt. Damit kann man es hochziehen zum an-bzw. ausschalten. 



So sind heute wieder zwei tolle Lampen für den nächsten Markt fertig geworden. Mir gefallen sie sehr, das Licht schimmert so weich durch den Filz hindurch, Romantik pur, ein Lampe für frisch verliebte ;)

Nun einen Tag später habe ich sie in den Coifeursalon geschickt war echt gespannt wie sie sich nach dem kämmen zeigen ;)

Oh gefällt mir auch, nun sehen sie wie ein Tropfform aus und auf mich wirken sie noch feiner fast etwas edel. Was meinst ihr dazu kämmen oder nicht?

***********

Mit den tollen Locken habe ich auch ein Stehlämpchen erneuert, seht mal was da rauskam.


Dies Lampe habe ich mal im Flohmarkt eingekauft, der Lampenschirm war aus festerem Papier :(
Ehrlich gesagt gar nicht schön zum anschauen, ich wusste irgendwann kommt der Tag X wo sie ein neues Kleidchen bekommt und so war es :)

So dies ist das Neuste aus meinem Filzstübli, ich grüsse euch alle lieb.
Heidi

da gäbe es noch viel Wolle und Locken ;)






Samstag, 13. Mai 2017

Glas und Filz

 

Hallo ihr Lieben

 
Zuerst möchte ich Yvonne für ihre tolle Inspiration und DIY danken. Wie ich bei ihr kommentiert habe, sah ich da schon eine gefilzte Rose in der Etagere.

Wie ihr nun aber lesen könnt, blieb es nicht nur bei diesem Kommentar ;)
 
Gerne zeige ich euch heute meine Umsetzung der Etagere, gleiche Umsetzung, aber ich nahm dazu Glas.
 

Genau......zwei verschiedene Glasschalen /Teller und Gläser habe ich dafür aufeinander geklebt. 


Mir gefiel diese Umsetzung so gut, deshalb habe ich gleich mehrere Etageren geklebt und kann für den nächsten Markt noch Rosen filzen und sie darauf ausschmücken.


Heute habe ich ein Prototyp gefilzt, die Rose ist noch am trocknen.


 
e voilà....fast fertig meine Projekt mit Glas und Filz, mir gefällt die Zusammensetzung sehr gut.

 
Somit wünsche ich euch für Morgen
einen wunderschönen Muttertag,
lasst es euch gut gehen und vor allem,
 lasst euch ein wenig verwöhnen,
den dieser Tag gibt es nur einmal im Jahr ;)
 
Herzlich grüsst euch aus dem Filzstübli
Heidi
 
 

Donnerstag, 11. Mai 2017

Schafwolle und mehr....

 

Hallo ihr Lieben

 
Ich habe immer etwas Glück und was es beinhaltet möchte ich euch heute gerne zeigen.
 
Gestern bekam ich von meinem Arbeitskollegen die versprochene Schafwolle
 
Juppy so lange Locken, Mensch sieht das toll aus.
 
(online Fotos)
 

Scottish Blackface Schafe

sind sie nicht süss und mollig mit ihrem dicken Fell?
 
Ok er klärte mich auf, in der Schweiz gibt es nur wenige Züchter dessen Schafrasse, sie werden nur einmal im Jahr geschoren, daher sicher auch ihre wunderschönen lange Locken.
 
 Ich kann doch wirklich von Glück sprechen, dass ich die Schur seiner zwei Schafe bekam.
 
Nun schaut euch die schönen Locken mal näher an.
 
 
bis 20cm. lange Locken und kaum verschmutzt, da er die Schafe durch den Winter draussen liess. Das sagt dann sicher auch das dicke Fell aus. Sie haben eine Unterwolle sowie die Oberwolle mit den langen Locken, liess ich mir erklären, so macht ihnen dies Kälte kaum was aus. 
 
Ich habe mir das erste Fell aussortiert, Locke zu Locke und der Rest der Wolle gleich noch gewaschen
 

Somit weiss ich das die Locken nach dem Filzen sicher auch weiss rauskommen.
 
Zum zweiten Glücksfall kam es gestern auch noch.
 
Ich habe mir eine Handspindel bestellt, ja ihr hört recht, ihr denkt jetzt wohl jetzt spinnt sie auch noch.
 
Eigentlich will ich mir ja nur gezielt mal so Effektgrane zum einfilzen spinnen, daher diese Bestellung.
 
Gestern nach der Arbeit fuhr ich dann auch noch in den Flohmarkt und was steht dort und schaut mich lieb an?

Nee.... aber jetzt..... sicher nicht Heidi.......
 
Doch.. doch sagt da mein Innerer Schweinehund, nimm es ruhig, es funktioniert noch tadellos, so billig... also nimm es mit dieses 
 

"Spinnrad"

 

Eine ganze Spule Wolle war noch drauf, ich drückte zuerst mal sachte auf das Pedal.....hmm ja es dreht sich wirklich noch...ach Mensch dann kommst du halt mit zu mir nach Hause.
 
Zu Hause habe ich es mal richtig mit Holzpolitur gepflegt und es kam wirklich ein kleines Schmuckstück zum Vorschein.
 
Natürlich musste ich es dann auch gleich mal ausprobieren, ich als Laie in dem Gebiet.
 
Habe ja schon einige Filme zu der Handspindel angeschaut, also so geht das doch sicher noch einfacher, dachte ich.....
 
Mensch warum dreht sich der Faden denn nicht, habe ich nun wirklich Müll gekauft.
 
Wie man Heidi so kennt, sie gibt nicht auf und siehe da, wenn man die Bremse löst, dann dreht sich auch der Faden, lach.
 
Mein Anfang ist nicht Meisterhaft, doch ich habe gespürt dass es sich dreht und man wirklich darauf spinnen kann.
 
 
Jetzt werde ich zuerst mal mit der Handspindel beginnen, wenn es nicht klappt kann ich mich ja dann auf das Spinnrad konzentrieren, lach mich krumm, als ob das einfacher wäre.
.
 
So meine Lieben, nun wisst ihr mehr von meinem Glückfällen von gestern.
Ihr seht nun habe ich wieder viel zum umsetzen und das filzen sollte ja unter diesen Neuanschaffungen auch nicht zu kurz kommen.
 
Liebe Grüsse aus dem Filzstübli
Heidi
 
 
 
 



Samstag, 6. Mai 2017

Sitzkissen

 
Hallo ihr Lieben
 
Heute war wieder ein regnerischer Tag, somit konnte ich ohne
 schlechtes Gewissen 
meine Rohwolle hervor nehmen und drauflos filzen.
 
Meine Idee.....

 ein Sitzkissen, es soll heute mal dicker werden ;)

 
Habe ja noch soviel von dieser Rohwolle, also kann ich da mal ordentlich auflegen.
 
Ob das gut kommt...hmm das frage ich mich auch jedes mal, egal ich starte und werde es dann schon merken.
 

 

Es klappte, alles hat sich verfilzt, aber das walken ging schon in die Arme ;(
 Egal es war meine heutige Umsetzung und so wird auch nicht gejammert. 
 
Die äussere Linie war mir auch noch zu breit , schnell die Filznadel zur Hand und einige Kreise auffilzen.


 
die Kreise habe ich natürlich noch bestickt

und fertig ist mein Tageswerk, mein Sitzkissen ist nun auch dick genug um meinen Hintern zu polstern :)

 
Denke immer wie schnell beim filzen doch ein Tag vergeht? Oh eigentlich kam da ja noch was dazu, genau ich habe mir auch noch Rohwolle gewaschen, will sie dann sobald sie trocken ist versuchen zu kardieren. Ist auch ein Versuch, denn ich weiss nicht ob es geht, sie ist sehr Kurzfaserig, doch ich als Grüblerin muss ja immer etwas ausprobieren.
 
 
 
Somit sage ich für heute Gute Nacht und habt alle einen schönen Sonntag.
 
Lieber Gruss aus dem Filzstübli
Heidi
 
 
 


Donnerstag, 4. Mai 2017

5 Minuten Collage Mai

Hallo ihr Lieben


Schon wieder einen Monat vorbei und die

5 Minuten Collage 


in den Farben rot-pink ist bei Rosi aufgeschaltet.

Ich muss eingestehen, bei der Farbe Pink musste ich schon etwas mehr Zeit einsetzen.

Doch es kamen doch noch wenige Sachen zusammen damit ich euch diese Fotos zeigen kann ;)


in der Farbe Rot fand ich:
Kamm, Eisform Herzen, Zündholzschachtel, 
Bleistift, Filzkugel, Apfel, Wärmekissen Herz

bei Pink:
selber gewerkelte Papiertüte, Filzhäuschen für eine Maus ;)
Leuchtstift, pinkfarbige Filzwolle, Filzkugel, Faden
und ein Deckel meines Shampoos.

Ich merke bei der Aufzählung, das es von beiden Farben 7 Stück sind, ob das Zufall ist, gezählt habe ich zuvor nicht.



Diesen Monat habe ich noch ein wenig mit dem Fotoprogramm gespielt und mit zwei weiter Collagen erstellt.


Sieht auch speziell aus nicht?

Somit werde ich meine Post gerne wieder mit Rösis Seite  verlinken und bin gespannt was noch alles zusammen kommt.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und grüsse euch lieb aus dem Filzstübli
Heidi

Freitag, 28. April 2017

wo ist das............

Hallo ihr Lieben


Kennt ihr dies nicht auch?

Mama.... wo ist mein Handykabel, ich muss noch mein Handy laden. Mensch...

Meine Kinder sind zwar schon ausgezogen und führen ihren eigenen Haushalt, aber denke mir dass hört man immer wieder mal, lach.

Also bei mir war es so..... ich habe mein Ladekabel immer am gleichen Ort
und genau dieser Ort ist Schuld an meinen Filzexperiment.

Diese doofe Kabel hängt da so runter...sieht unschön aus und deshalb musste was her.


Oki..doki.. grübel.....grübel, 
was mache ich mir nun?


Spontan ist die Frau, daher eine Vorlage ausgeschnitten und Wolle geholt....
und Heiiiia-Hobsasssssa, jetzt darf gepflatscht werden.


Nach dem vielen Seifenwasser geht nun in klarem Wasser mit einem Schuss Essig weiter und fertig war mein Handy-Ladekabel-Täschchen.
 Nee da fehlt noch was...genau wieder mal etwas sticken.


 Nah was meint ihr, da sind doch  Welten dazwischen oder?


Ich liebe solche Arbeiten, einfach genial was sticken noch ausmacht.

 Und erfreue mich dann am Gesamtbild. Es passt, klar beim nächsten fand ich schon kleine Verbesserungen, dieses gehört nun mal mir und ich weiss schon wenn meine Tochter dies sieht, dann.... Mama ich will auch ;)


Ich bin zufrieden mit meiner ersten Umsetzung. 
Kann das Handy während dem laden auch direkt in das Täschchen legen, da das Kabel von unten her mit einem Schlitz für Stecker versehen wurde.


 So meine Lieben, 
meine zwei Wochen Ferien gehen langsam dem Ende zu.
Ich kann aber auch auf zwei tolle Wochen zurückblicken, 
das zählt mehr als das Aprilwetter.

Ich wünsche euch allen eine schönes Wochenende.
Sollte es regnen so habt ihr guten Grund einfach mal die 
"Seele baummeln zu lassen"
den auch Nichtstun hat Platz in unserem Leben.

Es grüsst euch alle lieb aus dem Filzstübli
Heidi



 

Samstag, 22. April 2017

Kälteeinbruch...wir machen was draus ;)

Hallo ihr Lieben


Über Ostern zeigt sich das Wetter wieder von der winterlichen Seite her.
Schnee, Sturm, Regen und Minustemperaturen holten uns nochmals zurück.

Wie lautet das Sprichwort schon wieder? 

"der April macht was er will"

Gestern lachte uns aber die Sonne wieder freundlich an und dies bewog uns
mit den Kindern an die Engstligen zu gehen.
Es war ein wunderschöner Tag mit meiner Schwester Kathrin, Leonie und Anyulie.
Wir bauten Steinmännchen und suchten uns Steine mit weissen Strichen welche auf eine Strasse hindeutete, wohin sie uns wohl führen wird?
Die Kinder warfen Steine in den Fluss und krappelten Steine hoch und runter.


 Auf dem Spaziergang sahen wir auch etliche Holztiere/Skulpturen
Sind sie nicht schön? Natürlich sind sie bereits verwettert und die Holzwürmer knappern sich durch das leckere Holz. Ok das ist Natur und von sowas muss man ausgehen.

(Diese Fotos sind aus der Homepage von Johann und nicht identisch mit denen vom Spaziergang)

Natürlich durfte dann der Spielplatz nicht fehlen, das war für die Kinder ein MUSS. Die beiden vergnügten sich so toll, schon das zuschauen bereitet einem grosse Freude. 
Hier wird wieder deutlich, an wie wenig sich  Kinder erfreuen können, in solchen Momente denke ich, eigentlich sind sie tolle Vorbilder und wir können uns manchmal ein Stückchen davon abschneiden.

**********

An Morgen stellte ich noch meinen Frühlings-Ast zusammen. Gefilzt waren alle Teile es lag nur noch am ausarbeiten.



 Soedeli nun ist auch dieses Werk vollbracht.
Abends konnte ich auf einen schönen Tag zurückblicken und leider...leider ist meine verkürzte Ferienwoche mit Anyuli schon wieder vorbei.



 Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und hoffentlich mit vielen schönen Momenten.

Herzlichst grüsst euch aus dem Filzstübli Heidi

Freitag, 21. April 2017

gefilzte Rosen DIY

Hallo ihr Lieben


Heute zeige ich euch mal wie ich meine Rosen aus Atelierwolle filze. 

Atelierwolle ist ein Gemisch von Seide -Merino und im Kammzug erhältlich, zum auslegen sehr eigensinnig da statisch geladen, sie fliegt einem echt um die Ohren.

Ich überlegte mir, wie ich diese Wolle bändigen kann, damit ich sie fein auslegen kann und so enstand auch gleich diese kurze Anleitung.

Zuerst aber der Spruch von heute  für euch, er passt gerade so gut.


 Ist es nicht so? Hoffe ihr könnt da auch zustimmen, denn ein jedes findet sich selber am besten und das sieht man auch in seinen Post und Arbeiten. Persönlich kenne ich euch ja leider nicht.

  Nun aber weiter zu meiner Anleitung.


Ich ziehe mir von Strang etwas Wolle ab und zerzäusle sie in meinen Fingern. Einfach auseinanderziehen (seitlich nicht länglich). so lege ich die Wolle auf die dazu vorbereitete Schablone. Bei mir sind es jetzt runde. So mache ich es mit allen 5 Schablonen, alles nässen, Luft rausdrücken und die Ränder (überflüssige Wolle) der Schablone nach formen. Schablone bleibt immer unten, ist nur meine Vorlage des Kreises.

 An den Rändern lege ich meine zweite Wollefarbe fein aus. 


Ohne anzufilzen lege ich nun meine Rondellen auf eine Malerfolie. Schablone nach oben. Ich ziehe diese nun ab bevor ich alles rolle.

 
 Von allen Seiten her wird nun gerollt.


 Sobald die Wolle etwas zusammengefilzt ist werden sie aufeinandergelegt und mittig mit der Nadel zusammengefilzt. Ihr seht hier gut wie fein die einzelnen Schichten sind. Weiter geht mit rollen  und walken bis alles gut verfilzt ist.
Zwischendurch aber immer wieder die einzelnen Schichten voneinenader lösen, sonst filzen sie zusammen.
Die Rosenblätter einschneiden, nochmals wenig nachfilzen und 
auswaschen wie auch im Essigwasser baden lassen.
Im Frottetuch, etwas rollen damit die einzelenen zarten Blätter nicht zu nass sind, geht dann besser zum formen der endgültigen Rose.

Falls ihr Blätter wünscht könnt ihr auch eine weitere grüne Rondelle unten anfügen diese wird aber deutlich grösser berechnet und am Schluss die Blätter ebenfalls zuschneiden.
Schon habt ihr eine vollendete Rose in euren Händen.


Meine benötigen die Blätter nicht, habe mir kleine Gläser zum füllen umfilzt und die Rose als Abschluss genommen. 
Die Idee kam vom Lichterglas welches ich mir gekauft habe, einfach kleiner in der Ausführung und  meiner Ausführung der Rose.



So sehen meine fertiges Gläser aus. eine gelungen Geschenkidee für den Markt.

Zudem habe ich wieder eine neue Legetechnik gefunden  und kann so gut  hauchdünne Blumen filzen.

****************

der heutige Tag lockt uns am Nachmittag an den Bach, toll entlich wieder Sonneschein, aber zwar noch kühl, egal einfach raus in die Natur tut schon gut.

Ich wünsche euch allen einen ebenso schönen Tag 
Lieber Gruss aus dem Filzstübli
Heidi