mein Motivationsspruch

Erfüllung und Kraft finden wir dort, wo wir uns von der Begeisterung ziehen lassen








Samstag, 31. Dezember 2016

ich wünsche dir....



Wieder ist ein Jahr vorbei und ein Neues kann beginnen.

Es gibt Momente meist bei traurigen Erlebnissen oder bei schlimmen Eregnissen, wo ich mich später mal  zurücklehne und überlege, welche schöne, glückliche oder erfreuliche Momente hast du in diesem Jahr schon erfahren dürfen?
Es ist ein Graus echt oft finde ich solche nur Lückenweise habe sie bereits wieder vergessen. 
Ich frage mich oft warum eigentlich? Sind die schlimmeren Sachen so überwiegend das man das Schöne so schnell vergisst.
Ich denke es ist ein Teil davon, zudem kommt so viel in einem Jahr auf einem zu, dass wir es gar nicht mehr alles abrufen können. Unsere Hirnzellen würden ja dabei zerplatzen wenn sie das alles abspeichern müssten.

Dies ist ein Grunde mehr mein Glas dieses Jahr mit Glücksmomenten zu füllen. 

ich bin ehrlich, habe dies online gesehen und fand die Idee so schön, auch der Spruch dazu 

Ich bin ja gespannt wie viel da zusammenkommt und werde euch gerne Ende Dezember 2017 darüber berichten. 

Nun aber wünsche ich euch allen ein Prosit Neujahr, gute Gesundheit und auch viele glückliche, kreative und schöne Momente.

Ich danke allen:

die ich persönlich kennenlernen durfte,
welche an meine Ausstellungen kamen,
bei mir einkauften,
meine Blog besuchten
 für eure lieben Kommentare 
aber auch
für  eure eigenen wunderschönen und kreativen Blogeinträge bei denen ich gerne mitlese 
 
Ich verabscheide mich für dieses Jahr bei euch mit dem ersten Spruch aus meinem Kalender 2017


Lieber Gruss an euch alle aus den Filzstübli Heidi



 







Dienstag, 20. Dezember 2016

Adventskurs bei Corinna



Seit ich die Filzzauberschule bei Corinna Nischmann
abgeschlossen habe, mache ich immer wieder an ihren online Kursen mit.
Wer mich schon etwas kennt, ich bin die Übeltäterin von Abänderungen ihrer Anleitungen.
Aber das nimmt mir zum Glück niemand übel, nein es darf und soll sogar abgeändert und experimentiert  werden und gerade das gefällt mir an diesen Kursen, zudem ist man im Kontakt mit anderen Filzerinnen in einem geschützten Blog
Ok nun aber zum Wesentlichen es gab wieder vier Anleitungen und die Endprojekte zeige ich euch gerne. Wer weiss vielleicht macht es ja jemanden "gluschtig" da mal mitzumachen ;)
1. Anleitung

Anstelle einer Tanne habe ich ein Schneemann neben das Häuschen platziert und auf dem Dach guckt frech eine Dohle runter. Das Häuschen kann aufgehängt werden ich habe mir aber unten aufgeschnitten und eine kleines LED-Licht reingestellt, was das Ganze zum strahlen bringt.


2. Anleitung



Hier habe ich mal nichts verändert, nur das ich auf einer Seite den Schnee vergass aufzulegen, daher gab es diesen Tannzapfen einmal mit und einmal ohne Schnee ;)


3. Anleitung


Eigentlich sollte es ein Fingerlabyrinth werden, ich habe es mir aber zum aufhängen angefertigt und wird irgendwann mal in einem Geschenk welches von Herzen kommt,  integriert

Nun kommt auch schon die letzte Anleitung, diese hat es mir echt angetan aber seht selber.....



Beim malen mit Filzwolle hatte ich zuerst schon etwas Respekt, aber eigentlich war es gar nicht so schlimm wie ich dachte. Die Anleitung war für eine Tasche vorgesehen, ich habe das Ganze zu einem Täschchen umgemodelt und erst noch mit Reisverschluss. Danach mit wenig Stickerei  verziert und es ergab ein schönes Gesamtbild, wow ich war hier wirklich gleich ein wenig stolz auf mich ;)
Im linken Foto seht ihr auch noch einen Einband, der zwar noch bestickt werden muss aber sich auch als solches gut präsentiert.

Ich verabschiede mich für heute von euch, wünsche allen schöne Weihnachten und ein guten Rutsch ins neue Jahr, machst guet.
Lieber Gruss aus dem Filzstübli Heidi

   

 

Samstag, 17. Dezember 2016

Gefäss "speziale"

 
ich habe vor Tagen im Facebook den Video
 
"Le Idee di Casamia - Come infeltrire la lana " gesehen.
 
 Anleitung für wunderschöne Taschen.
 
 
Da ich eigentlich nicht unbedingt eine Taschenfilzerin bin, habe ich versucht diese Art nachzufilzen aber in kleinerem Format, da ich mir ein Gefäss vorstellte.
 
Mein Erster Versuch, klappte schon mal nicht ganz, den bei der ersten Rondelle aufscheiden, hatte ich die zweiten gleich in meiner Hand. Oh je falsch aufgelegt.
Egal ich habe diese Projekt fertig gefilzt.
 

beim Zweiten Anlauf hatte ich richtig aufgelegt, dafür beim schneiden zu grosse Abstände gemacht. Ich fand auch der innere Kreis ist zu klein. Hmm.... ich war noch nicht zufrieden mit meinem Projekt.



 
beim Dritten habe ich die innerste Rondelle noch vergrössert, beim schneiden mehr dazugegeben, denn nachschneiden kann man ja immer noch und siehe da, schon ganz anders. 
Nun bin ich doch einigermassen zufrieden. 
Nur nicht aufgeben es geht nämlich von mal zu mal besser
 
 


Es reizte mich natürlich auch noch mit einer Rondelle mehr zu arbeiten, also warum nicht. Rondellen ausschneiden....alles korrekt auflegen, nach dem filzen beim schneiden aufpassen und schon wieder ein anderes Projekt.
 
 
 
Da ich jetzt mit dem Ergebnis zufrieden war und auch schon vier Gefässe hatte, gab ich mich doch langsam geschlagen.
Ich besticke alle und integriere einige meiner Blumen, fertig sind meine vier Gefässe "speziale".
 

 
 
 
Ich liebe es solche Erfahrungen zu machen, da merkt man wieder einmal mehr, nur vom schauen alleine geht es nicht, man muss dabei auch die Hirnzellen einschalten ;)
 
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag
 
Es grüsst euch alle aus dem Filzstübli Heidi